Wer mit Online Marketing erfolgreich sein möchte, kommt an Native Advertising nicht mehr vorbei. Whitepaper und Guides zu Native Advertising gibt es genug, doch wie sieht es in der Praxis aus? Im Interview gewährt Marc Senges, Online Marketing Manager bei Precon Services AG, Einblicke in die Strategie des Unternehmens und erklärt, wie sich Direct Sales, Brand Awareness und Bestandskundenbindung im FMCG-Bereich mit Hilfe von plista steigern lassen.

plista: Herr Senges, in welchem Bereich ist Ihr Unternehmen aktiv und wofür steht die Marke Precon?

Marc Senges: Die Precon BCM Diät ist eine Formula-Diät und setzt auf ein 3-Mahlzeiten-Prinzip: zweimal ein Precon BCM Produkt, einmal eine normale Mahlzeit. Dabei bieten wir mit unseren Shakes, Riegeln und Suppen hochwertige Qualität und halten uns streng an § 14a der Diätverordnung. Früher haben wir die Precon BCM Produkte von Darmstadt und Zürich aus über Ärzte und Ernährungsberater vertrieben. Mittlerweile haben wir uns erfolgreich digital aufgestellt und bieten sie hauptsächlich über unseren Precon Online Shop an. Um unseren Kunden einen optimalen Service zu liefern, bieten wir neben Nahrungsersatzmahlzeiten auch Kochbücher sowie E-Mails und Whitepaper mit Motivationstipps und Ratschlägen zum Thema Diät an.

plista: Welche Marketingziele verfolgt Precon mit seinen Online-Marketing-Aktivitäten?

Marc Senges: Als seriöser Premium-Anbieter betonen wir auch in der Kommunikation die Qualität und den guten Geschmack unserer Produkte, statt Kunden über Rabattaktionen und Abverkäufe anzulocken. Wir setzen regelmäßig Bestandskunden als Testimonials ein, um so potenzielle Neukunden an den Abnehmerfolgen anderer Kunden teilhaben zu lassen und sie damit zu unserer Diät zu motivieren. Unser übergeordnetes Ziel ist es, unsere Markenbekanntheit zu erhöhen. Im Sinne der Qualität setzen wir dabei vermehrt auf guten Content, statt auf Low-TKP Medieneinkäufe und Restplätze. Ein wichtiges Ziel ist es außerdem, die Wiederkaufquote der Bestandskunden  – aktuell bei über sehr guten 50 Prozent – weiterhin zu erhöhen. Retouren haben wir glücklicherweise so gut wie keine.

plista: Wieso hat sich Precon für Native Advertising als Instrument zur Erreichung der anvisierten Ziele entschieden?

Marc Senges: Ich bin der Ansicht, dass einige Probleme in der Branche zwar immer mehr diskutiert, aber generell noch gern hinter vorgehaltener Hand besprochen werden. Damit meine ich unter anderem die zunehmende Bannerblindheit der Nutzer. Ist es bei TV Werbung für Nutzer normal von Werbefenstern unterbrochen zu werden, so fokussiert sich der User im Netz verstärkt auf den Content. Die Nutzer achten nicht mehr auf die Banner, da es zu viele sind, sie vom relevanten Content ablenken und qualitativ oft nicht überzeugen. Es verwundert daher nicht, dass viele User sogar von ihnen genervt sind. Wir als Advertiser müssen also genauso wie die Publisher umdenken. Native Advertising bietet einen Ansatz, um aus dem Dilemma zu geraten. Es sollte aber hochwertig und vorsichtig betrieben werden. Ich sehe es nicht als DAS Allheilmittel, aber es ist zum unverzichtbaren Bestandteil des Online-Marketing-Mixes von Precon geworden, mit steigender Tendenz.

plista: Warum fiel die Wahl auf plista?

Marc Senges: Die „etwas andere” Einbindung der Werbemittel ist das Spezialgebiet von plista. Formate wie die RecommendationAds, aber auch aufmerksamkeitsstarke Werbemittel, wie die plista FlyAds, weichen von den Standard IAB Ad Bundles ab. Es sind neue Formate und gehören zu eben jenem Umdenkprozess, welcher bereits im Gange ist: Sie sind qualitativ höherwertiger und anders in das Umfeld eingebettet. Erstmalig wurde uns plista durch unsere Online-Agentur Publicis Pixelpark GmbH empfohlen. Durch die sehr guten CTR, CPC, Direct- und Assistant-Sales wurde plista für uns zu einem unverzichtbaren Instrument, um relevante Nutzer entlang der Customer Journey zu erreichen.

In diesem Bild werden die Vorteile von Werbung durch plista dargestellt

Unaufdringliches RecommendationAd und maßgeschneidertes FlyAd

plista: Was für Kampagnen hat Precon bisher umgesetzt und wie war ihre Performance?

Marc Senges: Precon setzt über plista Performance-Kampagnen mit Native RecommendationAds sowie Brand-Awareness-Kampagnen mit High Impact Ads erfolgreich um. Die starke Kombination aus maßgeschneiderten FlyAds und unaufdringlichen RecommendationAds erzielt große Reichweiten, starke Branding-Wirkungen und vermehrt sogar direkte Abverkäufe. Im Direct Sales über Display Ads nimmt plista einen zweistelligen prozentualen Anteil ein. In Relation zu anderen Paid-Traffic-Anbietern performt plista im oberen Viertel. Unser CPC konnte außerdem seit Beginn der Zusammenarbeit durch die Optimierung der Umfelder und der Werbemittel um ganze 50 Prozent gesenkt werden.

plista: Was wird Ihrer Meinung nach 2016 im Online Marketing wichtig sein?

Marc Senges: Die Qualität in den Werbemitteln wird immer wichtiger. Der Fokus wird stärker auf Native Advertising liegen. Nicht zuletzt wegen der Bannerblindheit wird weniger mehr sein. Wer mit dem Trend gehen will, kommt an Mobile und Bewegtbild nicht mehr vorbei. Konkret in Bezug auf plista bedeutet das für Precon: Die Motive für die plista Kampagnen weiterhin zu verbessern, vermehrt A/B-Testings durchzuführen und Bewegtbild-Kampagnen einzubinden.

plista: Herr Senges, vielen Dank für das Gespräch!

Autorin: Hannah Späth

Mehr Informationen zu der Precon BCM Diät finden Sie unter precon.de

Kurzprofil: Marc Senges
Marc Senges ist als Online Marketing Manager bei der Precon Services AG für die Steuerung aller Online-Marketing-Maßnahmen zuständig. Zuvor arbeitete er als Consultant Media KPIs & Marketing Analytics für die .companion Strategieberatung sowie bei der MyParfuem GmbH und war dort jeweils verantwortlich für die Marketing-Erfolgsmessung.

Sie möchten auch mit plista zusammenarbeiten? Eine Übersicht unserer Produkte für Advertiser gibt es hier (https://www.plista.com/de/advertiser) oder wenden Sie sich persönlich an uns: plista Advertiser Support, Tel: +49 (0) 30 473753776, advertiser@plista.com.